Turnierbericht: Freiberg Specters at Dresden Monarchs II (18.09.2022)

Am 18.09. stand die letzte Auswärtsfahrt in der Saison unserer Freiberg Specters an. Wie bereits zum Saisonauftakt ging es nach Dresden.

Doch leider sollte der Anschluss an die gute Leistung des ersten Turnieres nicht gelingen. Bereits im ersten Spiel zeigte sich, dass unsere Jungs durch die längere Sommerpause noch etwas eingerostet waren. Die anderen Teams konnten bereits eine Woche zuvor in Radebeul wieder in Football Klamotten schlüpfen, während wir unsere Bye-Week hatten. Gegen die Zweitmannschaft der Dresden Monarchs gelangen nur 2 Touchdowns, während die Gastgeber sich über den Sommer stark verbessert hatten. Am Ende mussten wir uns 34:12 geschlagen geben und eingestehen dieses Mal einfach das schwächere Team gewesen zu sein.

Nach einer kurzen Pause trafen wir auf die Chemnitz Flag Knights. Während in den vergangenen Turnieren die Begegnungen teilweise sehr knapp endeten (Beispielsweise in Treuen, als mit auslaufender Uhr unserer #9 Maurice der Ausgleich zum 27:27 gelang) konnten wir nun stark aufspielen und mit 30:13 gewinnen.

Greift gerne selbst zu: Defense Captain #9 Maurice fing einige Bälle ab

Doch schon im nächsten Spiel gegen Radebeul wurde es wieder schwerer. Zwar waren unsere Specters die meiste Zeit des Spiels das bessere Team, doch am Ende reichte es statt einem erhofften deutlichen Sieg „nur“ zu einem 18:08.

Damit war klar, dass die letzten Partien gegen Vogtland und Dresden I nicht zu gewinnen sein würden. Mit 06:29 unterlagen wir trotz bester Bemühungen den Rebels aus Treuen. Im letzten Spiel gegen die Erste der Monarchs beschlossen die Coaches dann nicht mehr auf Sieg zu spielen und ließen die zweite Garde ran, damit jeder angereiste Spieler seine Spielzeit kriegen konnte. Unter anderem deswegen endete das Spiel auch in einer haushohen 00:48 Niederlage.

Schnell wie der … Blitz: #19 Fabien brachte als eben dieser die gegnerischen QB’s in’s Schwitzen

Doch gab es nicht nur Schatten an diesem Turniertag. Defense Captain #9 Maurice fing einige Interceptions, von denen er sogar mehrere in Punkte verwandeln konnte. Auch unsere Neuzugänge #59 Luca (Center), #7 Romeo (WR/LB) und #25 Bruno (RB) zeigten, dass sich sich in kurzer Zeit gut entwickelt haben. Vor allem aber #19 Fabien (Safety/Blitz) überzeugte auf seiner neuen Positon und brachte die gegnerischen Quarterbacks gut unter Druck.

Am Ende des Tages ging es aber nichts desto Trotz nur mit dem 4. Platz nach Hause. Jetzt heißt es die verbliebenen Einheiten zu nutzen und zur alten Form zurück zu finden. Denn am 01.10. findet das letzte Turnier der Saison hier bei uns in Freiberg statt. Und allein das sollte Anreiz genug sein, um noch einmal extra hart zu trainieren.

Total Page Visits: 4534 - Today Page Visits: 26