Turnierbericht: Freiberg Specters at Dresden Monarchs

Die erste Saison der Freiberg Specters neigte sich am Samstag den 03.10.2020 ihrem Ende zu. Bei anfänglich frischem, aber dennoch sehr freundlichem Wetter, fuhren 13 Kinder und Jugendliche, zusammen mit 3 Coaches und einigen Eltern nach Dresden zu den Dresden Monarchs.

Bereits im Vorfeld war klar, dass einige harte Spiele auf das Team zukommen würden. Manche Spieler waren terminlich verhindert und auch einige Verletzungen plagten den Kader.

Dennoch startete das Turnier sehr gut. Im ersten Spiel gegen die Radebeul Suburbian Foxes zeigte das Team eine gute und konzentrierte Leistung. Defense-Coach Eric Schwitalla hatte im Vorfeld einige Umstellungen in der Verteidigung implementiert, die sich nun zeigten. So gelang es den Foxes zunächst nicht zu punkten und Linebacker #10 Maurice Holze konnte gleich zwei mal den Ball abfangen und die zweite Interception sogar in die Endzone tragen. Quarterback-Rookie #5 Aaron Elgner gelang es den Extrapunkt zu verwandeln, zu einem Zwischenstand von 07:00. Leider gelang es Radebeul dann schließlich doch die Defense zu überwinden und Punkte zu erzielen. Jedoch scheiterten sie am Extrapunkt und so lagen die Specters noch immer vorne, mit 07:06. In den letzten Zügen des Spiels kam dann noch einmal die Offense auf den Platz. Unglücklicher Weise kam der Ball durch einen schlechten Snap in der Endzone auf den Boden, was einen Safety für Radebeul darstellte. Durch die somit gewonnen 2 Punkte gingen die Foxes in den letzten Minuten des Spieles doch noch mit 07:08 in Führung und Freiberg musste den Sieg aus der Hand geben.

Doch blieb wenig Zeit den Kopf in den Sand zu stecken. Im zweiten Spiel standen die Dresden Monarchs I an. Wie gewohnt spielten die Gastgeber einen routinierten und technisch einwandfreien Football. Dennoch konnte die Offense 2 Mal punkten und die Defense wurde durch einen starken Gegner gefordert, wodurch die Spieler an wertvollen Erfahrungen gewannen.

Nach einer kleinen Pause ging es gegen die Chemnitz Flag Knights. Während die Begegnung im ersten Turnier noch sehr einseitig verlief und in einer 21:00 Niederlage endete, schrammten die Specters im zweiten Turnier nach einem punktreichen Spiel nur knapp am ersten Sieg (26:24) vorbei. Dieses Mal gab es eine deutlich defense-lastigere Partie zu sehen. Nur einmal konnten beide Offenses punkten. Da beide Extrapunkte gut waren, ging das Spiel 07:07 zu Ende. Auch wenn es nicht der erhoffte erste Sieg war, so zeigt dieses Unentschieden doch, dass das junge Team der Specters bereits nach einer Saison mit erfahrenen Teams mithalten kann.

Leider war nach der darauf folgenden Mittagspause nur noch wenig zu holen. Die fehlenden Spieler und einige Vorverletzungen machten sich bemerkbar. Vor allem die Offense hatte zu kämpfen. #17 Lino Richter, der bereits zu Turnierbeginn als Runningback statt als Quarterback auf dem Feld stehen musste, als auch Receiver #13 Tobias Koch mussten verletzungsbedingt abbrechen. Weitere Spieler versuchten bis zuletzt trotz Beschwerden weiter zu spielen. Wie Receiver #3 Florian Kandler, der im letzten Spiel trotz einer krampfenden Wade weiterspielte. Dennoch musste die Defense immer häufiger aushelfen. Safety #11 Linus Böhme sprang komplett untrainiert als Runningback ein und konnte sogar einige große Raumgewinne erzielen. Ihn ersetzte #2 Moritz Schröder, der ebenfalls durch Blitze erfolgreich Druck auf die gegnerischen Quarterbacks ausübte. Doch trotz guter Leistungen in der Defense fehlte es nun einfach an Kraft in der Offense, um die verbleibenden Gegner unter Druck zu setzen.

Dennoch verbleibt der Turniertag als weiterer Schritt in die richtige Richtung zu vermerken. Bei jedem Spieler konnte man innerhalb des einen Monats, der seit dem ersten Turnier vergangen ist, eine deutliche Verbesserung bei spielerischen Fähigkeiten und Spielverständnis erkennen. In den nun folgende Wintermonaten soll nun an allen Baustellen gearbeitet werden, die im Laufe der Saison erkannt wurden.

Ergebnistabelle

SpielPaarungErgebnis
1Freiberg Specters – Radebeul Suburbian Foxes07:08
2Desden Monarchs 1 – Freiberg Specters49:12
3Chemnitz Flag Knights – Freiberg Specters07:07
4Dresden Monarchs 2 – Freiberg Specters42:19
5Freiberg Specters – Leipzig Lions12:23
6Freiberg Specters – Vogtland Rebels00:28

Impressionen

Total Page Visits: 840 - Today Page Visits: 48