Spielbericht: Freiberg Phantoms vs Erzgebirge Miners (21.05.2022)

Samstag, 21.05.2022. Man möchte meinen ENDLICH ist es soweit! Das erste Heimspiel der Saison, das erste Heimspiel seit so unfassbar langer Zeit! Die Niederlage der vergangenen Woche steckte noch in den Köpfen der Spieler, statt aber in Frust auszuarten schöpften die Spieler Motivation und es stand für alle Phantoms auf und neben dem Platz fest: Heute ist ein Sieg Pflicht!

Nach 3 Jahren endlich wieder daheim: Seit 2019 konnten wir kein Ligaspiel mehr vor heimischem Publikum bestreiten

Der Gegner? Erzgebirge Miners. Ein Team, welches sein erstes Footballspiel überhaupt bestreitet, quasi eine absolute Wundertüte.Kurz nach 15:00 erfolgte der Kickoff im sonnendurchfluteten Stadion am Platz der Einheit. Großer Dank gilt an dieser Stelle allen anwesenden Heim- und Gästefans, ihr habt für eine tolle Atmosphäre gesorgt 💪.

Das erste Quarter lässt sich als relativ ereignisarm beschreiben, keine Punkte für beide Teams, ein gegenseitiges Abtasten und erstes Kräftemessen. Größtes Highlight des ersten Viertels war ein von Rico Wolf (#89) aufgenommener Punt nach Fumble der Miners.

Ab Quarter 2 gab es dann endlich zählbares für die Phantoms. Rookie-Runningback Rick Hilgenberg (#14) und WR Jonas Jahnel (#16) konnten die ersten Touchdowns im eigenen Stadion erzielen und somit die Gastgeber aus der Silberstadt in Führung bringen. Gekrönt wurde die Punkteausbeute in Halbzeit eins durch einen Defensiv-Touchdown durch unsere Nummer #59, Moritz Tröger. Einziger Schwachpunkt der ersten Halbzeit blieb die Ausbeute aus Kicks. Mit zwei verschossenen Extrapunkten und einem zugegeben, sehr unglücklich durch Wind beeinflussten Fieldgoalversuch, musste Kicker Sebastian Otto (#21) auf schmerzhafte Weise erfahren, dass beim Kicken nicht die Fersen nach vorn gerichtet sein sollten. Doch diesen Fehler konnte der ortsansässige Hufschmied in der Halbzeitpause beseitigen und so trat Sebastian auch in der zweiten Halbzeit als Kicker an und traf dort dann, wie gewohnt, souverän.

Punktegaranten der Offense: RB #14 Rick Hilgenberg, WR #16 Jonas Jahnel, RB #22 Luca Richter

Nach 18:0 Führung aus der ersten Halbzeit wollten die Phantoms in Halbzeit zwei „noch deutlich was draufpacken“ so die Aussage der Team-Captains in der Pause. Für die Gäste, die Erzgebirge Miners, lief es wie auch in Halbzeit eins schon, eher schleppend. Wenig bis kein Raumgewinn in den Drives und ihr QB musste regelmäßig, harte Hits der Defense einstecken. Negativer Höhepunkt hierbei dürfte für ihn die zu unserem Safety, Steve Lindner (#82), geworfene Interception sein. WR Jonas Jahnel konnte sich nach seinem erlaufenen TD aus Halbzeit eins noch über einen gefangenen TD in Halbzeit zwei freuen, mal wieder eine sehr gute Ausbeute für unsere Allzweckwaffe. Weitere Punkterfolge für die an diesem Tag gut geölte Offense-Maschinerie, konnte Runningback Luca Richter (#22) beisteuern. Mit zwei erlaufenen TD’s konnte er 12 Punkte für sein Team beisteuern.

Oft unter Druck: Unsere Defense lies dem erzgebirgischen Quarterback wenig Zeit zu werfen.

Mal wieder lies unsere bärenstarke Defense nichts anbrennen und dem Gegner kaum eine Chance für Raumgewinn.Damit ging ein aus Phantoms Sicht herrlicher Football-Nachmittag zu Ende und der erste von hoffentlich drei Heimsiegen war mit 41:0 in trockenen Tüchern.

Danke an die Erzgebirge Miners an ein sehr faieres Spiel, alles Gute auf diesem Weg weiterhin für eure erste Saison. Abschließend wünschen wir natürlich allen Verletzten möglichst schnelle Genesung!

Nun gilt unsere geballte Aufmerksamkeit unserem nächstem Heimspiel: Am 11.06. empfangen wir die Vogtland Rebels!

Total Page Visits: 1700 - Today Page Visits: 1