Spielbericht: Freiberg Phantoms at Suhl Gunslingers

Freiberg, 15.09.2019: 2 Wochen sind vergangen, seitdem sich unsere Herren in Suhl den Liga-Neulingen Suhl Gunslingers mit 45:37 geschlagen geben mussten. Motiviert von dieser bitteren Niederlage übertraf sich jeder Spieler selbst und siegten dominant mit 45:00. Damals wusste noch niemand, dass dieses Spiel für mehr als 2 Jahre das Letzte sein würde.

Suhl, 26.09.2021: Ganz Deutschland geht zur Bundestagswahl. Ganz Deutschland? Nein! 2 Amateur-Football-Mannschaften haben bereits vorab auf dem Postweg gewählt und stehen sich nun endlich wieder auf dem Platz gegenüber.

Während die Gunslingers bereits 2 Wochen zuvor gegen die Saalfeld Titans ihre (Ersatz-)Saison eröffnen durften (26:00 Sieg für Suhl), war es für unsere Phantoms tatsächlich das erste richtige Spiel seit 2 Jahren. Und das merkte man auch leider an vielen Ecken. In der Zeit waren viele Abgänge erfahrener Spieler zu beklagen, aber glücklicher Weise auch einige Neuzugänge zu vermelden. Vor allem die Offense litt unter der personellen Umgestaltung. Quarterback Jan Thomsen #18, ehemals Cornerback, hatte in seinem ersten Spiel als Offense-Chef alle Hände voll zu tun die neuen Spieler anzuführen und in sein eigenes Spiel rein zu finden. Dabei konnte er auf die Unterstützung unserer starken Runningbacks zählen. Jakob Lange #14, Jonas Jahnel #16, Ingo Löschau #23 und Paul Kluge #31 kämpften sich immer wieder qualvoll über das Feld. Der zweite Freiberger Ballbesitz ging bis knapp vor die Endzone. Dort hatte Rico Wolf #89 die Chance, per Pass früh Punkte aufs Board zu bringen. Leider bekam er den Ball nicht zu fassen und auch die anderen Versuche konnte Suhl verteidigen.

Glücklicherweise war unsere Defense zur Stelle und konnte den Angriff der Gunslingers immer wieder stoppen. Das Spiel wurde zu einer Defense-Schlacht. Einzig Runningback Jonas Jahnel #16 schaffte es, dank unserer hart arbeitenden Offensive Line im zweiten Quarter den Ball in die Endzone zu tragen. 06:00 für Freiberg. Leider missglückte der PAT und so ging es mit diesem Ergebnis in die Halbzeit.

Nach der Pause kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel. Sie starteten in Ballbesitz, mussten sich jedoch zunächst unserer Defense geschlagen geben. Doch die Freude währte nicht lange. Durch eine Interception gelangen die Gunslingers bald wieder in Ballbesitz und dazu noch in einer guten Feldposition. Diese Chance nutzen sie auch und brachten einen langen Pass an den Mann zum Touchdown. Dank gutem Extrapunkt stand es nun 06:07.

Danach ging es zurück zum altbekannten Bild des Spieltages: Starke Defenses die der jeweils anderen Offense nichts schenken. Dennoch gelang es den Phantoms 2 Mal nahe an die Endzone zu kommen. Zwar reichte es beide Male nicht zum Touchdown, doch konnte nun unser Kicker Sebastian Otto #83 seinen verfehlten Extrapunkt mehr als gut machen. 2 Mal traf er zwischen die Goalposts und brachte so die einzigen Punkte der zweiten Hälfte. Endstand: 12:07.

Sicherlich waren nach 2 Jahren Football-Fasten einige Gelenke eingerostet. Aber das knappe Ergebnis nur darauf zu schieben wäre falsch. Vor allem offensiv müssen wir noch eine Menge arbeit investieren und vor allem wieder Routine erlangen. Bis zum Heimspiel gegen die Saalfeld Titans am 24.10.21 (Kick-Off 14 Uhr, Platz der Einheit, FG) bleiben 4 Wochen Trainingszeit. Wir sind sehr zuversichtlich unsere Fehler zu beheben und weiter an unseren Stärken zu pfeilen.

Total Page Visits: 598 - Today Page Visits: 2