Turnierbericht: Freiberg Specters at Radebeul Jackals (10.10.2021)

Während unsere Phantoms noch auf ihr zweites Saisonspiel und einziges Heimspiel dieses Jahr hinfiebern (24.10.2021, Platz der Einheit, Kickoff 14 Uhr), ist für unsere Flaggies die Saison schon wieder vorbei. Am 10.10. fand das letzte Turnier des Ersatzspielbetriebs 2021 statt. Gastgeber waren die Radebeul Jackals.

Wie irgendwie in allen Bereichen des Lebens war auch im Spielbetrieb der Specters dieses Jahr der Wurm drin. Konnte man im ersten Turnier am 19.09. noch den ersten Sieg der Teamgeschichte feiern, so musste auf eine Teilnahme am zweiten Spieltag in Leipzig am 02.10. komplett verzichtet werden. Grund: Der gesamte Coaching-Staff war krankheitsbedingt ausgefallen. Umso mehr fieberten Spieler und Coaches auf das darauffolgende Wochenende in Radebeul hin. Doch auch hier kam es bereits vorab zu Rückschlagen. Einige Corona-Fälle im Kader, darunter Defense-Captain #9 Maurice Holze, und verletzungsbedingte Ausfälle wie Wide Receiver #34 Cedric Lippmann schwächten das Team enorm. Somit war schon vor Turnierstart klar, dass einige Spieler auf für sie neuen Positionen spielen müssen.

Dennoch sah es zu Beginn nicht schlecht aus. Im Auftaktspiel gegen die Gastgeber, welche in der vorherigen Woche in Leipzig den zweiten Platz belegen konnten, zeigte unser Team eine solide Leistung und musste sich am Ende knapp mit 18:13 geschlagen geben. Es folgten die Spiele gegen die beiden Teams der Dresden Monarchs. Leider konnten unsere Jungs hier nicht an die guten Leistungen des ersten Spiels anknüpfen. Die Defense, meist bestückt mit mindestens 2 Offense Spielern, hatte den Königlichen wenig entgegenzusetzen und die Offense leistete sich viele ungewohnte Fehler und fand nicht ins Spiel. Mit 06:40 gegen Dresden II und 07:46 gegen Dresden II gingen beide Spiele chancenlos verloren.

Nach einer kurzen Mittagspause folgten die letzten beiden Spiele des Tages gegen die Leipzig Lions und die Chemnitz Flag Knights. Die Lions waren, wie schon am 19.09. (Ergebnis 33:00) unseren Jungs sowohl spielerisch als auch körperlich überlegen. Dennoch gelang uns ein Teilerfolg. Unsere Offense konnte dieses mal wenigstens ein mal punkten und unsere Defense ließ nur 3 Scores zu. Endstand: 06:19.

Nun folgte das Spiel auf das alle unser Spieler und Coaches hingefiebert haben. Die letzte Begegnung mit den Chemnitz Flag Knight endete in Dresden mit einer spannenden Aufholjagd und einem 34:26 Sieg für unser Team. Einen Erfolg an den man auch dieses Mal anknüpfen wollte. Und zunächst sah es auch vielversprechend aus. Der Offense unter den QB’s #28 Luis Gutsfeld und #13 Aaron Elgner gelang es in der ersten Hälfte 2 Mal zu punkten. Und auch die Defense hielt stark dagegen und erlaubte den Chemnitzern nur einen Touchdown. Zur Halbzeit stand es 12:06. Doch leider geschah in der zweiten Hälfte genau das, wovor die Coaches die Spieler noch zuvor gewarnt hatten: Falsche Siegessicherheit setzte ein und der Fokus ging verloren. Dieses Mal waren es die Chemnitzer, denen es gelang das Spiel noch zu drehen und unsere Jungs am Ende mit einer 18:26 Niederlage nach Hause zu schicken.

Saisonfazit: Im Vergleich zu den ersten Turnieren vergangenes Jahr ist bereits eine deutliche Verbesserung zu erkennen. Es gibt einige Chancen Spiele zu gewinnen und unser Kader hat definitiv Potential. Leider mangelt es den Spielern vor allem noch an Fokus, Konzentration, Spielverständnis und Siegewillen. Das letzte Spiel gegen die Flag Knights aus Chemnitz ist dafür ein schönes Beispiel. Ziel der Off-Season wird es sein neben der Verbessung der Grundlagen (Flaggen ziehen, Fangen, Fitness, Werfen, Ausdauer, …) auch den Siegeswillen der Kinder zu stärken.

Total Page Visits: 748 - Today Page Visits: 75