Turnierbericht: Freiberg Specters at Desden Monarch (30.04.2022)

FREIBERG SPECTERS MIT UNGLAUBLICHEM SAISONAUFTAKT

Unsere U15-Flag-Footballer starten spektakulär in ihre 3. Saison. Beim Auftaktturnier in Dresden konnten unsere Specters den zweiten Platz belegen!

Bei der Abfahrt um 8 Uhr in Freiberg war die Stimmung unserer Nachwuchs-Footballer noch etwas gedrückt. Wegen einiger Ausfälle musste das Team trotz eines mittlerweile 20 Mann starken Kaders, mit nur 10 Spielern in Freiberg aufbrechen.

Doch bereits beim ersten Spiel gegen die Leipzig Lions waren dieses Gedanken wie weggefegt. Zwar startete unsere Offense etwas holprig ins Turnier und fumbelte beispielsweise mehrmals den Ball, doch konnte Quarterback #28 Luis auch mit einigen präzisen Pässen mehrmals seine Receiver #18 Julian und #34 Cedric finden, die diese Bälle zum Touchdown trugen. Die Defense hielt und konnte sogar selbst mehrmals punkten. Der Endstand von 25:06 sollte jedoch nur der Anfang sein.
Es folgten die Spiele gegen die Chemnitz Flag Knights und Dresden Monarchs II. Und so langsam fand das Team richtig ins Spiel. Auch wenn man gegen Chemnitz „nur“ mit 24:12 gewinnen konnte, so wurden doch die Fehler und Unstimmigkeiten immer weniger. Gegen die Zweitmannschaft des Gastgebers folgte dann ein fulminanter 31:00 – Sieg!

Will hoch hinaus: Wide Receiver #34 Cedric machte einige starke Catches!

Einzig die Erste der Königlichen stellte wie immer einen Felsen in der Brandung dar. Im mittlerweile vierten Spiel, war schnell zu sehen, dass es für die Specters nichts zu holen gibt. Zu gut spielten die Gastgeber und bei unseren bisher so stark aufspielenden Leistungsträgern traten Erschöpfung, Krämpfe und Verletzungen ein. Headcoach Eric Schwitalla beschloss daher die Backups aufs Feld zu schicken, um alle Kräfte für das letzte Spiel zu schonen. Doch selbst unsere „zweite Garde“ zeigte Kampfgeist! Unsere teils mehrere Jahre jüngeren und unerfahrenen Spieler schafften es sogar 2 Touchdowns und einen Extrapunkt zu erzielen. Das zwar nichts am Endstand von 46:13, zeigte jedoch, dass auch hier eine Menge Potenzial schlummert!

Next Man up: Gegen die Erste der Dresdner mussten einige Auswechsler aufs Feld. So auch #11 Wendelin der sich nicht vor älteren und erfahreneren Spielern verstecken muss.

Nun stand nur noch eine Begegnung an: Die Radebeul Jackals. Das Jugendteam der Suburbian Foxes aus Radebeul wies ebenfalls eine Bilanz von 3-1 auf und somit hieß es im letzten Spiel: Duell um Platz 2
Dank der kurzen Pause im vorherigen Spiel waren jetzt auch alle Spieler wieder einsatzbereit und heiß auf das Spiel. Dennoch waren es zuerst die Jackals, die jubelten und die ersten Punkte aufs Scoreboard brachten. Doch unsere Specters ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Und so konnte sowohl die Offense als auch die Defense weitere Punkte erzielen und Radebeul im Gegenzug nur 2 weitere Male in die eigene Endzone lassen (1 Mal nur für 2 Punkte in Form eines Interception TD’s beim Versuch für 2 Extrapunkte). Das schönste Spiel der Teamgeschichte [Meinung der Coaches] endete mit einem hart erkämpften 28:14 Sieg für die Specters, die somit den zweiten Platz des Tages belegten.

Oft eine gute Kombo: Quarterback #28 Luis findet #9 Maurice. Hier im entscheidenden Spiel um Platz 2 gegen Radebeul

Als Nächstes geht es in zwei Wochen nach Leipzig zu den Leipzig Lions. Ziel ist es, an den Erfolg anzuknüpfen, die Fehler zu beheben und vor allem mehr Konstanz in das Spiel zu bringen. Aber auch die neuen oder schwächeren Spieler sollen nicht vergessen werden und mehr Einsatzzeit bekommen, um sich spielerisch weiterzuentwickeln.

Total Page Visits: 930 - Today Page Visits: 5