Phantoms at Saints: 05.05.2019

Am kommenden Sonntag steht das Rematch gegen die Wittenberg Saints an. Nachdem das Hinspiel 51:0 gewonnen werden könnte, wollen wir natürlich erneut mit einer guten Leistung überzeugen. Kick-Off ist um 15 Uhr auf dem Sportplatz Griebo, bei Wittenberg.

Spielbericht Wittenberg Saints vs Freiberg Phantoms (14.04.2019)

Heimspiel mal anders:

Vergangenen Sonntag, den 14.04.2019 fand das erste Spiel in der Saison 2019 der Freiberg Phantoms gegen die Wittenberg Saints statt. Zugleich war dies auch das erste Heimspiel in dieser Saison. Von einem gewöhnlichen Heimspiel kann man aber an diesem Tag nicht reden.

Beginnen wir am Morgen des 14.04. Die Phantoms trafen sich, nach einem verkürzten Trainingslager, 09:30 Uhr in Freiberg um gemeinsam zur „Heimspielstätte“ nach Dessau zu fahren. Da kam man pünktlich 12:30 Uhr an und bereitete sich umgehend auf das Spiel vor.

Die Trikots wurden ausgegeben, der Stand vom Staffteam wurde aufgebaut. Die Spieler zogen sich um und stimmten sich auf die bevorstehende Aufgabe ein. Der Einmarsch ins Stadion hinter einem schwarz-gelben Spielmannszug, im Nachhinein das erste gute Omen, dann folgte der Passcheck. Weiter ging es mit dem Cointoss, den wir für uns entscheiden konnten. Entschieden wurde sich dafür, die Offense als erstes auf den Platz zu stellen. Zuvor kam aber noch das Kick-Off Returnteam, welches den erfolgten Kick-Off bis zur 49 Yard Line trug. Nun kam die Offense auf den Platz. Center René Meyer snapte den Ball zu Quarterback Erik Ahner, dieser schickte nun wiederrum Eric Dammann in die Spur. Sein Ziel war die Endzone der Wittenberger, Touchdown.

Es begann ein erfolgreicher Nachmittag für die Freiberg Phantoms zu werden, der selbst vom optimistischsten Spieler, Coach, Fan nicht erahnt werden konnte.

Die Wittenberger hielten zu Beginn der Partie ordentlich dagegen und stellten unsere Defense doch vor schwer wiegende Probleme. Glücklicher Weise konnte die in Fahrt kommende Wittenberger Offense gestoppt werden. Im zweiten Quarter kam die Freiberger Offense richtig in Bewegung. Zwei weitere Male trug sich unser Runningback Eric Damman in die Scorerliste ein. Darüber hinaus fing Linebacker Louis Bernhard, in seinem ersten Spiel für die Freiberg Phantoms, eine Interception und trug diese 41 Yard in die Endzone der Wittenberger.

Zur Halbzeit stand es 27:00 für die Phantoms.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit kam Quarterback Alex Magdanz auf den Platz, welcher seine Offense im gleichen Maße führte wie vorher Erik Ahner. Neben dem Touchdown für Runningback Tim Wunsch, durfte auch Rookie – Runningback Paul Kluge 2 mal in die Endzone vordringen. Darüber hinaus schaffte Defensive Lineman Nikolaj Marx, den zweiten Defense Touchdown an diesem doch so anderen Heimspieltag.

Am Ende stand es 51:00, auch wenn es der Spielstand nicht zeigt, die Wittenberger gaben sich zu keiner Sekunde geschlagen. Es war ein hartes aber faires Spiel konnte man am Ende sagen. Ein ganz großes Lob geht an die, die normalerweise nicht jeder bei diesem Spielstand auf dem Schirm hat. Danke an die Offensive Line, denn ohne Rene Meyer, Martin Jacob, Demian Meyer Plath, Richard Holz, Nico Kohnert und Offensive Captain Robert Kahlke, hätte keiner der Runningbacks so glänzen können.

Das nächste Spiel der Freiberg Phantoms findet am 05.05.2019 statt. Gastgeber sind die Wittenberg Saints.

Autor: Andreas Bährisch

Sieg gegen Wittenberg

Das heutige Spiel in Dessau gegen die Wittenberg Saints endete 51:00 für die Phantoms. Leider gab es auch einen verletzten Spieler, wir wünschen gute Besserung!

Ein detaillierter Spielbericht findest du hier.